vhs Dozententreffen 2018 im Schönberger KuK

dt 2. August 2018

zurück



Zum Ende des Sommersemesters lud die vhs des Landkreises Freyung-Grafenau ihre Kursleiterinnen und Kursleiter zum jährlichen Dozententreffen in das Schönberger „Haus der Kunst und Kultur“ (KuK) ein. Vhs-Geschäftsführer Michael Dietz präsentierte Neuigkeiten rund um das Kursgeschehen und legte eine Jahresbilanz ab.




Es ist zur guten Tradition geworden, dass sich Verwaltungsmitarbeiter, Pädagogen und Lehrende der Volkshochschule einmal im Jahr zum Austausch an jeweils wechselnden Orten im Landkreis zusammenfinden. Nach dem TAZ Spiegelau und der Bauhütte Perlesreut war jetzt das Schönberger KuK an der Reihe. „Hausherr“ Bürgermeister Martin Pichler ließ es sich nicht nehmen, die Gäste aus den Reihen der vhs zu begrüßen und dabei die Entstehungsgeschichte des Veranstaltungs- und Tagungshauses zu beleuchten. Gleichzeitig betonte Pichler den Wert der vhs als unverzichtbare Erwachsenenbildungseinrichtung im Landkreise Freyung-Grafenau. Er freue sich, dass Schönberg als vhs-Lerngemeinde vor Ort ein eigenes Programm anbieten könne, das jedes Semester zusammen mit der vhs-Geschäftsstelle und der Schönberger Lerngemeindeberaterin Veronika Egger neu geplant werde.

Vor den Dozentinnen und Dozenten neu eingeführt hat sich Willi Schindler, der seit 1. April 2018 die Ehrenamtliche Leitung der vhs übernommen hat. Schindler dankte in seinem Grußwort den rund 100 aktiven Kursleiterinnen und Kursleitern, die als „Gesicht“ der Volkshochschule mit ihrem Einsatz und ihrer fachlichen Kompetenz den vhs-Leitgedanken „Lebenslangen Lernens“ an vorderster Stelle verkörperten.

Vhs-Geschäftsführer Michael Dietz bezeichnete die von ihm vorgetragene Zahlenbilanz der vhs als Gemeinschaftswerk. So wurden im Jahr 2017 in Eigenregie und zusammen mit Kooperationspartnern gut 1.100 Veranstaltungen durchgeführt, die von rund 17.000 Teilnehmern besucht wurden. Nach wie vor fordern die zu bewältigenden Integrationsaufgaben die vhs enorm. Allein in den 6 Berufsintegrationsklassen und bis zu drei parallel laufenden Integrationskursen wurden im vergangenen Schuljahr rund 120 Migranten in Deutsch-Sprachkursen beschult. Dietz informierte, dass die Bewerbung des vhs-Kursangebots sowohl online als auch offline auf hohem Niveau weiterverfolgt werde. Wichtiges Element der Werbung bleibe die konsequente Umsetzung des bundeweit einheitlichen vhs-Logos. Laut einer Umfrage kennen mittlerweile 77 % der Bundesbürgerdie Marke „Volkshochschule“. Die landkreiseigene vhs schneidet laut einer anonym durchgeführten Teilnehmerbefragung ebenfalls sehr gut ab. „Eine Auswertung des Fragebogenrücklaufs hat gezeigt, dass die vhs von den Teilnehmenden zu 100 Prozent weiterempfohlen werden kann,“ so Dietz. Mit einer Zustimmungsquote von 93 Prozent auf die Frage zur Eignung der Kursräume schnitt die vhs ebenfalls sehr gut ab.

Das Dozententreffen 2018 klang aus mit einem Mittagsimbiss und guten Gesprächen unter Kolleginnen und Kollegen.


nach oben

Volkshochschule des Landkreises
Freyung-Grafenau

Frauenberg 17
94481 Grafenau

E-Mail & Internet

E-Mail
Kontaktformular

Telefon & Fax

Telefon: 08551/57-370
Fax: 08551/57-376

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2018 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG